Triathlon- und Ausdauersport

Teck-Neckar-Fils - Wernau e.V.

Fünf Triathleten/in qualifizieren sich als Rettungsschwimmer (von Thomas Bitzer)

Antje, Armin, Frieder, Lionel und Thomas haben am vergangenen Samstag erfolgreich die Prüfung zum Rettungsschwimmabzeichen Silber abgelegt.

Schwimmen gehört bekanntlich neben dem Radfahren und Laufen zu einer der drei sportlichen Disziplinen von Triathleten. Dabei wird nicht nur in Hallen- und Freibädern, sondern auch in Seen und im Meer geschwommen. Um nicht nur schnell und ausdauernd schwimmen, sondern bei einem möglichen Badeunfall auch qualifiziert helfen zu können, bot der Verein die Möglichkeit an, eine Ausbildung zum Rettungsschwimmer zu absolvieren.
Die modulare Ausbildung beinhaltet als erstes eine Erste-Hilfe-Schulung, bei der speziell auch auf die Gefahren und die Besonderheiten bei der im Wasser Verunfallten eingegangen wird. Im anschließenden theoretischen Teil wird das notwendige Fachwissen zur Rettung von Ertrinkenden vermittelt. Dazu gehört sowohl das richtige Anschwimmen auf einen Ertrinkenden zu, als auch das Lösen von einer Umklammerung, das richtige Transportieren im Wasser und die anschließende Bergung, Sicherung und Wiederbelebung.
Das Erlernte wird dann natürlich auch ganz praktisch im Hallenbad so lange geprobt, bis der letzte Handgriff sitzt. Dass solche anstrengenden Übungen auch Spaß machen können, merkt man an der guten Stimmung und den zufriedenen Gesichtern bei Teilnehmern und Ausbilderinnen.
Was die Ausbildung betrifft, so möchten wir TriAs uns bei den Vereinskolleg*innen der DLRG Ortsgruppe Reichenfach/Fils unter der Leitung von Petra von Herzen bedanken! Das war wirklich superklasse, was ihr uns in Theorie und in der Praxis mit viel persönlichem Einsatz und Herzblut vermittelt habt. Vielen Dank für alle Tipps und Kniffe zur Wasserrettung. Das macht den Wassersport für uns auch ein Stück weit sicherer. Wir freuen uns heute schon auf die Auffrischung der Ausbildung in zwei Jahren.