Triathlon- und Ausdauersport

Teck-Neckar-Fils - Wernau e.V.

TriAs schnuppern Ligaluft - Eine Bildergeschichte

Für Thomas, Dirk, Alfred und Albe (v.l.n.r) war es eine ganz neue Situation vor dem Start. Nachdem sie  bisher immer als Einzelkämpfer unterwegs waren, zählte bei ihrem ersten Wettkampf in der Ba-Wü Mastersliga Nord in Neckarsulm erstmals das Teamergebnis. Dieser Umstand erhöhte den Druck, zumal das Team keine Ahnung hatte, ob es mit den anderen Teams überhaupt mithalten konnte.

700m mussten in einem Zickzackkurs im 50m-Becken zurückgelegt werden. Es war ein Jagtstart, bei dem alle 15 Sekunden ein Starter auf die Strecke ging. Thomas war als erstes an der Reihe. Mit 14:09 Minuten belegte er nach Dirk (12:55) die zweitbeste Schwimmzeit im Team. Alfred (14:26) und Albe (14:30) brauchten wie erwartet etwas länger. Die meisten Schwimmer der anderen Teams waren deutlich schneller (10:33 benötigte der Schnellste), aber wir waren auch weit vor dem Letzten, der über 18 Minuten benötigte.

Dirk war, nachdem er die Tage zuvor mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Mit seiner großen Erfahrung gelang es ihm aber, trotzdem einen guten Wettkampf zu bestreiten. Allerdings wären unter anderen Voraussetzungen sicher noch ein paar Plätze nach vorne möglich gewesen.

Der erste Wechsel vom Schwimmen auf die Radstrecke verlief für alle TriAs-Starter sehr gut. Mit Wechselzeiten zwischen 1:39 und 1:54 Minuten lag das Team im guten Mittelfeld. Das Wechseltraining hatte sich bezahlt gemacht.

Alfred startete als "Rookie", d.h. er bestritt seinen ersten Triathlon bei diesem Wettkampf! Und wie: Mit einer Gesamtzeit von 1:21:49 Stunden war er der Schnellste im Team und erreichte damit den 16. Platz in der Gesamtwertung. Wohin soll das führen, wenn er die entsprechende Wettkampferfahrung mitbringt?

Beim 2. Wechsel ergab sich ein schönes Bild. Während des Radfahrens konnten Albe und Alfred, die später gestartet waren, auf Thomas aufschließen. Zu dritt hintereinander gingen sie auf die Laufstrecke.

Die anspuchsvolle Rad- und Laufstrecke in den Weinbergen von Neckarsulm hinterließ ihre Spuren. Bei Temperaturen von 28°C war es wichtig den Körper zu kühlen.

 Kurz vor dem Ziel ...

... konnte Thomas sogar noch die Kraft für einen Zielsprint aufbringen.

Nach dem Wettkampf gab es zufriedene Gesichter. Es war ein solider Start in die Liga. Die TriAs erreichten mit den Platzierungen 16 (Alfred), 22 (Dirk) und 31  (Albe) eine Platzsumme von 69 und damit den 8. Platz von 10 Teams. Und es gibt noch Luft nach oben. Es fehlte nur 1 Punkt auf Platz 7 und Armin, unser bester Mann,konnte leider nicht dabei sein. Beim Teamwettkampf in Waiblingen starten die TriAs in Bestbesetzung und können dann sicher noch ein paar Plätze gutmachen.

Text: Albrecht Blessing

Bilder: Thorsten Lesemann