Triathlon- und Ausdauersport

Teck-Neckar-Fils - Wernau e.V.

Mein Plan für 2018 ist aufgegangen!

Zu Beginn des Jahres 2018 reifte der Plan, beim Triathlon RegioCup teilzunehmen und eine möglichst gute Platzierung zu schaffen. Das bedeutet, an mindestens vier Sprinttriathlons teilzunehmen und in jedem Wettkampf Punkte zu sammeln. Die Punktzahl ist dabei abhängig von der Platzierung und der Zahl der Teilnehmerinnen. Bei mehr als vier absolvierten Wettkämpfen gehen die besten vier in die Wertung ein. Für jeden weiteren Triathlon gibt es Extrapunkte.

Soweit die Regeln, nun machte ich mich an die detaillierte Jahresplanung und verteilte sechs Sprinttriathlons auf sechs Monate. Drei davon kannte ich bereits aus den Jahren zuvor und wusste also, was mich erwartet. Nach und nach zeigte sich, dass meine Zeitplanung durchaus straff war. Manchmal fiel es mir schwer, mich für den nächsten Wettkampf zu begeistern. Aber nach meinem persönlichen Highlight, dem Mey- Generalbau- Triathlon in Tübingen, bekam ich nochmals einen Motivationsschub. Als dann auch noch ein erster Punktezwischenstand bekannt gegeben wurde und ich gut im Rennen lag, hieß es Durchhalten. Nach dem letzten Triathlon der Saison hatte ich mich schließlich mit 297 Punkten mit einem hauchdünnen Vorsprung auf Platz 3 hochgearbeitet. In der Ü40- Wertung kam ich damit auf den 2. Platz. Mächtig stolz und zufrieden nahm ich am Sonntag im Rahmen der Triathlongala in Uhingen meine Pokale und Preise entgegen.

Text: Silvie Vogt

Fotos: Christian Vogt