Kraulkurs der TriAs Wernau im Quadrium


Nach vier Kursabenden stellen sich die ersten Erfolge ein. Fast alle Teilnehmer haben die theoretischen Vorgaben zum idealen Kraulen bereits  verinnerlicht. Und es wird hart an der Verbesserung und einem runden Bewegungsablauf gearbeitet.

Allerdings machen Probleme beim Atmen während des Kraulzuges dem ein oder anderen noch Probleme. Um dem Abzuhelfen werden die Ursachen in einer kleinen Gruppe analysiert und mit besonderen Übungen wird für Abhilfe gesorgt.

Ansonsten heißt das Motto Gleiten, was mit der optimalen waagrechter Wasserlage gleichzusetzen ist. In Einzelübungen werden Teile des der Kraularmzug s und der Kraulbeinschlages  geübt. Wenn alles richtig geübt wurde können die Einzelübungen zum richtigen Gesamtbewegungsablauf „zusammen gesetzt“ werden. Jeder ist dann in der Lage nach dem Kurs an seinem Kraulstil weiter zu feilen.

Der Kurs umfasst sechs Kursabende. Für einige heißt es dann sich auf den ersten  Triathlon vorzubereiten. Alle haben Fortschritte gemacht und wollen an ihren individuellen Schwachpunkten weiterarbeiten.  Dazu wollen sich die meisten Kraulkursteilneher im neuen Jahr donnerstags im Quadrium zur Fortsetzung treffen.

 Gruppenbild_KK11_13_281113.JPG

Zum Bild: Das Interesse am Kraulkurs war enorm, der Kurs war ausgebucht. Viele der Teilnehmer liebäugeln damit im Jahr 2014 ihren ersten Triathlon zu absolvieren. Aber nicht nur Anfänger sind dabei. Einige haben schon Triathlonwettbewerbe absolviert, aber das Schwimmen war einfach die "Angstdisziplin". Das kann sich ändern: Einerseits jetzt durch den Kraulkurs und andererseits durch das anschließende systematische Training bei den aktiven Triathleten.