Das Trainingslager der TriAs Wernau 2013


Trainingslager "Rund um Wernau" als intensive  Saisonvorbereitung
 
Vom Donnerstagabend, 18.04.13 bis Sonntag veranstaltete der Triathlon- und Ausdauersport-Verein zum zweiten Mal ein Trainingslager "Rund um Wernau". Das Trainingslager sollte kurz und intensiv, besonders denen Gelegenheit geben, die nicht in die traditionellen Trainingslagerziele, wie z.B. Mallorca reisen konnten. 
 
Halbmarathon als Auftakt
Genau 21,1 Kilometer nahmen am Donnerstagabend 10 Läufer unter die Sohlen. Die Strecke führte vom Wernauer Stadion nach Nürtingen zum TG Stadion und zurück.
Tags darauf am Freitag: Morgendliches Athletik- und Dehnprogramm um 7.00 Uhr, mit anschließendem Frühstück. Es folgten zwei Radeinheiten: Vormittags führte die Radausfahrt ins Tiefenbachtal zum Tempotraining mit rund 70 Kilometern.

 Trialager_190413_vor 1_radausfahrt.JPG

Zum Bild: Vorbereitende Maßnahmen zur Vormittagsausfahrt - Willi, Kai und Marcus (v.l.)

Nachmittags war dann der Schurwald das Ziel – vom Filstal über Schlichten nach Schorndorf zurück über Winterbach – Schlichten und Baltmannsweiler nach Plochingen (60 Kilometer und über 600 Höhenmeter). Zum sportlichen Ausklang dann der obligatorische Koppellauf – direkt vom Rad auf die Laufstrecke.

War es am Freitag trotz schlechter Wetteprognosen bis auf ein paar Regentropfen zum Schluss trocken geblieben (Temperatur 12 Grad, windig und bewölkt) ließ das regnerische und kalte Wetter am Samstag keine Radausfahrt nach Winnenden zu. Dort sollte eine Schwimmeinheit im 50 Meter Freibad folgen. So wurde zwar das morgendliche Athletikprogramm durchgeführt, aber dann folgten im Regen ein Lauf über eineinhalb Stunden im Wernauer Wald mit anschließender Schwimmeinheit im Hallenbad Wernau.
 
Teilnehmer_testtriathlon_WZ_Stadion_210413_3.JPG
Zum Bild: In der Wechselzone die "Testtriathleten" Sivie, Christian, Claus, Andrea, Willi, Marcus und Bernhard (v.l.)
 
Der Sonntag, 21.04.13, stand ganz im Zeichen eines Test-"Triathlon-Wettkampfes" über die olympische Distanz: Es waren im Wernauer Hallenbad 40 Minuten zu Schwimmen; von der Wechselzone hinter dem Hallenbad folgte von ein 45 Kilometer langes "Radrennen" (dreimal die Strecke zwischen Wernau - Köngen - Denkendorf ) mit anschließendem 10 Kilometerlauf (zweimal über das Plochinger Dreieck und Gartenschaugelände) zurück zum Wernauer Stadion. Damit endete das intensive Sportwochenende.
 
Wichtig zu sagen ist ein Dankeschön an alle, die unser Trainingslager "Rund um Wernau" großzügig und freundlich unterstützt haben: das beteiligte Team der Bäderverwaltung, die Badegäste, die eine Stunde für uns Verständnis zeigten und besonders den Wernauer Sportfreunden, die uns die Nutzung des Stadions als "Stützpunkt" und Wechselzone großzügig zur Verfügung stellten.