24-Stunden-Schwimmen am 26./27. Januar 2013


Austragungsort war das Inselbad in Untertürkheim, das im Winter unter einer Traglufthalle geschützt ist. Der Schwimmerbund Schwaben 1895 Stuttgart e.V. hatte zum wiederholten Mal zu seinem 24-Stunden-Schwimmen eingeladen. Mit dabei auch neun Schwimmbegeisterte von den Wernauer Triathlon- und Ausdauersportlern.

Start war um 15.00 Uhr und Ende war am Sonntag um 15.00 Uhr. Ziel der Gruppe war es, einmal ohne Zeitdruck in Ruhe viele Kilometer für die Grundlagenausdauer zu trainieren. Ideal dazu das 50-Meter-Becken. Ein Einstieg war jederzeit rund um die Uhr möglich. Wer wollte konnte eine Goldmedaille erschwimmen. Acht Goldmedaillen, 5000 Meter waren dazu erforderlich, wurden von den TriAs erschwommen, die damit zur Gesamtbilanz von 291 Goldmedaillen beitragen konnten, was letztlich einen Spendenbetrag an die Olgälestiftung in gleicher Höhe ergab.

Insgesamt legten die Triathleten aus Wernau 59 Kilometer zurück, was rund sieben Kilometer je Schwimmer entspricht. Das bedeutete den 14. Platz in der Vereinswertung von 45 Teams. Gewinner war ein zehnköpfiges Team, das fast 250 Kilometer zurücklegte. Zu erwähnen noch die Einzelleistungen von Andrea Grupp mit 8000 Metern, Willi Ulshöfer mit 10000 Metern und Frank Heim 16100 Metern.

  Bild_24h_swim_TriAs_260113.PG.JPG

Zum Bild: Frank Heim (li.) und Willi Ulshöfer präsentieren stellvertretend für das neunköpfige Wernauer Team beim 24-Stunden Schwimmen die Urkunde zum 14. Platz mit 59 Kilometern, ihre "Goldmedaillen" und persönliche Urkunden mit 16100 Metern bzw. 10000 Metern.