Skilanglauf - Trainerfortbildung im Skating


Am Samstag, den 19. Januar hatte der BWTV zum Fortbildungslehrgang in den Südschwarzwald an die Notschrei-Passhöhe in der Nähe Todtnaus eingeladen. Stolze 18 teilnehmer mit Bernhard Preuß von den TriAs Wernau, trafen sich auf der Loipe am Loipenhaus, um dem Referenten Roland Brender, DSV-Skilehrer mit A-Trainer-Lizenz in den verschneiten Wald zu folgen.
Die meisten Teilnehmer alle mit mehr oder weniger Vorerfahrung betraten nun langlauftechnisches Neuland und so war auch die Wissensvermittlung enorm. 
Beinschluss bei gekreuzten Skiern, Gewichtsverlagerung vom Abstoßbein zum Gleitbein, Stockeinsatz und Eins-Zwei-Rhythmus oder Eins-Eins-Rythmus prägten die Übungen auf bestens präparierten Loipen. Zum Schluss gings auf einen Abfahrtshang, wo die alpinen Abfahrtstechniken auf die Langlaufskier angewendet wurden. Höhepunkt war sicher der Übungsteil zum "Telemarkstil" als Abschluss. Telemark scheint diese Saison - aus Amerika importiert - wieder Liebhaber zu finden.
Nachmittags gabs noch einen Theorieteil zur praktischen Anwendung des Skilanglaufes als Trainingsmethode und der Umsetzung in den Zielgruppen.