Deutsche Meisterschaft in der Mitteldistanz in Immenstadt (Allgäu)


In Immenstadt im Allgäu trafen sich rund 700 Triathleten, um hier die Deutsche Meisterschaft in der Mitteldistanz 2012 auszutragen. Allerdings eines vorweg: Schon während des Schwimmens drückten dicke Wolkenfetzen aus den Bergen in den Alp-See und wie zu erwarten gaben diese dann auf der 80 Kilometer langen Radstrecke "Alles".
a_classic_bernhard_alpsee.JPG a_classic_bernhard_n_swim.JPG

Dazu kühle Temperaturen und Gegenwind bei den Abfahrten. Über 20 Prozent der Athleten konnten den Witterungsbedingungen und der anspruchsvollen Radstrecke in den Bergen mit 1280 Höhenmetern irgendwann nichts mehr entgegen setzen und gaben auf.

a_classic_bernhard_rad.JPG
Bernhard Preuß, 62 Jahre vom Triathlon- und Ausdauersport Teck-Neckar-Fils - Wernau e.V stellte sich der Herausforderung und bewältigte sie: Zwei Kilometer waren zu Schwimmen im 18 Grad Celsius temperierten großen Alpsee. 80 Kilometer mit 1280 Höhenmetern und rasante Abfahrten bei strömendem Regen waren als Rundkurs angelegt und mussten zweimal durchfahren werden.

 Bernhard_n_Rad_Allgaeu_Classic_210712.JPG

Zum Bild: Bernhard Preuß, TM 60, auf dem Weg zur Wechselzone Laufen. Nach dem "eisigen" Radfahren" jetzt doch angenehme Temperaturen auf der Laufstrecke. Nach kräftezehrenden 1280 Höhenmetern durch die Allgäuer Berge konnte die Laufstrecke über 20 Kilometer nach anfänglichen muskulären Problemen in akzeptabler Zeit absolviert werden. Trotzdem reichte es in der Altersklasse zum vierten Platz.


Die abschließende Laufstrecke von 20 Kilometern, der Regen hatte inzwischen aufgehört, war im flachen Gelände an der Iller entlang zu bewältigen. Doch die kräftezehrenden Berge und Kälte hatten dem Athleten zugesetzt. Bei Kilometer zwei setzten in beiden Oberschenkeln Krämpfe ein. Da war schmerzhaftes Dehnen erforderlich. Trotzdem kämpfte Bernhard Preuß weiter, um eine Platzierung in der AK 60. Und erstaunlich. Als das überstanden war, konnten die restlichen 18 Kilometer ohne weitere muskuläre Probleme zu Ende gelaufen werden. Nach 5:29:25 Stunden erreichte er das Ziel nur 24 Sekunden hinter dem Drittplatzierten seiner Altersklasse. Preuß: "Nach diesem Rennen bin ich froh, dass ich diese Herausforderung trotz aller Widrigkeiten so gut bestehen konnte. Unter diesen Umständen bin mit dem vierten Platz in meiner Altersklasse bei einer Deutschen Meisterschaft mehr als zufrieden."
a_classic_fans.JPGa_classic_bernhard_und_renate.JPG

Zum Bild: Seinen 4. Platz in der Altersklasse TM 60 feiert Bernhard Preuß "im engsten Familienkreis". Von den Fans wurde wurde spontan eine Siegerehrung veranstaltet. Danke.

Die Zeiten von Bernhard Preuß im Einzelnen: Schwimmen, 0:38:20 Minuten; Rad, 2:54:51 Stunden; Laufen: 1:53:33 Stunden; Gesamtzeit, 5:29:25 Stunden, 4. Platz, TM 60, Gesamtwertung Männer, 281. Platz von 418.