Stuttgartlauf


Bei guten Bedingungen nahmen 6 Mitglieder der TriAs Wernau am Stuttgartlauf teil. Nachdem die Tage zuvor Temperaturen über 30°C herrschten, zeigte das Thermometer beim Start vergleichbar angenehme 20°C. Die befürchtete Hitzeschlacht blieb für die über 4000 Starter des Halbmarathons aus.

stuttgartlauf.jpg

Albrecht Blessing, Claudia und Alfred Haug (v.l.n.r) vor dem Start

 

Claudia Haug feierte als einzige weibliche TriAs-Starterin ihr Debüt auf der Halbmarathondistanz. Sie bewältigte die 21,1 km in 2:04:07 Stunden. Als 37. in der Altersklasse W50 konnte sie sich über einen gelungenen Einstand freuen.

Eine neue persönliche Bestzeit erreichte ihr Ehemann Alfred Haug. Mit 1:28:59 Stunden konnte er deutlich unter den anvisierten 1,5 Stunden bleiben, was ihm schließlich einen hervorragenden 18. Platz in der Altersklasse M50 einbrachte. Sein Fazit: „Durch das Lauftraining der TriAs konnte ich meine Laufleistung deutlich verbessern.“

Albrecht Blessing nutzte den Stuttgartlauf als letzten Leistungstest vor seiner Ironman-Premiere am 9. Juli in Frankfurt. Er benötigte 1:41:24 Stunden (Platz 84 AK M50). „Die Form stimmt. Auch wenn ich mit einer Zeit unter 1:40 Stunden geliebäugelt habe, bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Immerhin ist es die schnellste Zeit, die ich hier in Stuttgart jemals gelaufen bin.“, resümierte der Lauftrainer der TriAs.

Ebenfalls knapp über den „magischen“ 100 Minuten, aber noch weit vor dem Gros der Läufer kamen Daniel Becker (1:42:33 Stunden) und Marcus Reutter (1:42:43 Stunden) ins Ziel. Komplettiert wurde die gute Mannschaftsleistung von Peter Geisel, der die Strecke in 1:55:12 Stunden bewältigte.

Sieger des Halbmarathons wurde der derzeit beste deutsche Ausdauerläufer Arne Gabius in einer Zeit von 1:07:48 Stunden. Bei den Frauen siegte Nicole Möbus in 1:21:21 Stunden.