27. Käppeles-Lauf am 1. November 2015


Am Sonntag, 1. November, startete um 10 Uhr der 27. Käppeles-Lauf mit über 200 Läuferinnen und Läufern, allein im Männerfeld mit rund 140 Konkurrenten. Startort war am Sportplatz in Reudern von wo aus und die 7,3 Kilometer lange Strecke mit 290 Höhenmetern auch von vier Wernauer Ausdauerathleten in Angriff genommen wurde.

Gleich zum Anfang ging es in eine leichte Steigung und nach drei Kilometern war auf welliger Strecke die Rampe erreicht, die steil vom Tiefenbachtal auf rund vierhundert Metern auf die bewaldete Hochfläche führte. Nach einem weiteren Anstieg ging es dann abwärts über eine Lichtung zum Schlussanstieg, der im Ziel endete.

Schnellster Wernauer Sportler war Christian Vogt in 34:37 Minuten (Platz 41), gefolgt von Martin Franke (38:53 min, 81.), Bernhard Preuß (38:55 min, 82.) und Frank Heim (43:36 min, 119.). Der Sieger Matthias Heer benötigte 28:25 Minuten, die schnellste Frau war Julia Lippold mit 33:25 Minuten.

DSCF0525_red2.JPG 

Zum Bild: Martin Franke (v.l.), Frank Heim, Bernhard Preuß und Christian Vogt ließen sich diese Herausforderung „Käppeleslauf“ nicht entgehen. Für Frank Heim war die Strecke eigentlich „ein Auslaufen“, denn er war eine Woche zuvor beim Frankfurt-Marathon erfolgreicher Finisher.

 

Fazit: Ein lohnenswerter Lauf. Anspruchsvoll „pikant“ - aber am Ziel wird man mit einem großen Buffet samt Maultaschen und allerlei Getränken reichlich entschädigt. Ein schöner, gut organisierter Lauf.