Triathlon Steinheim: Altersklassensieg und Top-Ten-Platzierung für Christian Vogt


Vor zwei Jahren hatte Christian Vogt von den TriAs Wernau in Steinheim seinen ersten Triathlon gefinisht. Jetzt konnte er genau dort seinen bislang größten Erfolg feiern. In einer Zeit von 1:38:22 Stunde erreichte er nach 700 Metern schwimmen, 30 km Rad fahren und 7,5 km laufen als erster der Altersklasse 40 das Ziel. In der Gesamtwertung kam er auf einen ausgezeichneten 9. Platz.

 

Überglücklich im Ziel

Nach einem guten Start beim Schwimmen war der Schlüssel zum Erfolg eine neue Taktik beim Radsplit. „Ich habe heute beim Radfahren ein wenig Tempo herausgenommen und kam deshalb beim Laufen besser zurecht." Wenn Christian Vogt von „Tempo herausnehmen“ redet, bedeute das für´s Radfahren auf dem welligen Kurs immer noch eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 31 km/h. Das Laufen wurde dann zur Hitzeschlacht. Bei Sonnenschein und Temperaturen um die 30 °C mussten drei Runden mit jeweils einem knackigen Anstieg durch die Weinberge gelaufen werden. Gut, dass Vogt hier sein Pulver noch nicht verschossen hatte.

 Der perfekte Ausstieg aus dem Becken. Das sah vor 2 Jahren noch ganz anders aus.

 

Neben Christian Vogt waren in Steinheim noch weitere Triathleten von den Trias Wernau am Start. Tobias Beck startete in der Wertung „Classic“ (500 Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) und erreichte in einer Zeit von 1:15:35 Stunde Platz 15 in seiner Altersklasse.

 

 Kurz vor dem Ziel: Tobias Beck beim Schlusssprint


Michaela (Laufen) und Albrecht Blessing (Radfahren) bewältigten die Classsic – Distanz  mit Sohn Patrick (Schwimmen) als Familienstaffel. Sie benötigten 1:10:01 Stunde und erreichten damit den 15 Rang von 50 Staffelteams.

Der etwas andere "Sonntags - Familienausflug"

 

Weitere Bilder