Triathlon in Stockach - olympische Distanz (1500 S - 42 R - 10,6 L)


Samstag, 13.09.2014

Der 48 jährige Albrecht Blessing berichtet vom Triathlon in Stockach, wo er die olympische Distanz bestritt (1500S-42R-10,6L)

"Nach meinem gelungenen Triathlondebüt beim Allgäutriathlon im Immenstadt, habe ich mich kurzfristig entschlossen,  in Stockach zu starten. Bei dieser familiären Veranstaltung mit 100 Startern hatte trotz schlechter Voraussagen überraschend auch das Wetter mitgespielt. Nach Dauerregen in der Nacht kam pünktlich zum Schwimmstart die Sonne heraus.

Das 1500-Meter-Schwimmen wurde im 50 Meter-Freibad in drei Startgruppen mit jeweils sechs Schwimmern pro Bahn ausgetragen. In der zweiten Startgruppe gelang es mir nach 33 Minuten immerhin, das Becken nicht als letzter zu verlassen.

Auf der 42 Kilometer langen, anspruchsvollen Radstrecke war ich wieder in meinem Element und konnte einige der schnelleren Schwimmer überholen. Für die zwei Runden mit jeweils 200 Höhenmeter benötigte ich 1:46 Stunden.

Nach dem Wechsel auf die Laufstrecke ging es auf dem Zugangsabschnitt zur späteren Rundstrecke gleich heftig zur Sache: Der erste Kilometer stetig und teilweise ziemlich steil bergauf und der zweite führte Kilometer wieder bergab auf das Ausgangsniveau. Danach folgten vier flache Runden mit jeweils zwei Kilometern. Für die 10,6 Kilometer lange Strecke benötigte ich 51 Minuten.

Meine Gesamtzeit betrug 2:47:36 Stunden, was in meiner gut besetzten Altersklasse den 10. Platz bedeutete. 

Fazit: Stockach ist ein kleiner, gut organisierter und anspruchsvoller Wettkampf, den viele gute Triathleten als Saisonabschluss seit Jahren auf ihrem Kalender stehen haben. Für mich auf jeden Fall eine Option fürs nächste Jahr.