1. Juliwoche 2014 - Alfred-Kleefeldlauf in Wendlingen, 24-Stunden-Schwimmen und Welzheimer Triathlon


Events in der 1. Juliwoche 2014

Alfred Kleefeld-Lauf in Wendlingen

Im Rahmen der Sportwoche des TSV Wendlingen wird eines großen Wendlinger Leichtathleten Alfred Kleefeld gedacht, der Ende der 50er Jahre Deutscher Meister über 5000 Meter war.  Zum Wettkampf - Hauptlauf: 6,1 Kilometer lang war die Strecke, was sich nicht besonders spektakulär anhört. Aber Hitze an  diesem Tag und Steigungen  auf dreiviertel des Rundkurses (3 mal zu durchlaufen), den Heilbronner Triathlon noch nicht ganz weggesteckt, ließen den Lauf zu einer Kraftprobe werden. Letzlich kam Bernhard Preuß in 29:33 Minuten ins Ziel. Der Lohn: zweiter Platz in der Altersklasse 55-64 und ein Sachpreis.

Im Hauptlauf waren aus Köngen Denis Bäuerle auf Platz 1 in 23:10 Minuten und Hendrik Reininger aus Wendlingen in 23:18 Minuten auf Platz 2. gelaufen.

 

24 Stunden-Schwimmmen von Freitag, 04.07. 14 ab 19:00 Uhr

Frank Heim hat den längsten Atem und die meisten Kilometer des gemeldeten TriAs Wernau-Teams geschwommen  - 12 100 Meter. Nicht zum ersten Mal beweist Frank Ausdauerqualitäten. Er ist ein echter Ausdauersportler, der gerne die langen Einsätze absolviert und manchmal an Wochenenden gleich zweimal auf Laufevents zu sehen ist - am Sonntag darauf war er beim Esslinger Zeitungslauf vertreten.

 

Frank_Heim_20140705_174709.jpg

Zum Bild: Frank Heim mit den meisten Schwimmkilometern der TriAs Wernau beim 24 Stunden-Schwimmen der DLRG in Wendlingen. Nach dem WM-Spiel Deutschland Frankreich gegen 21 Uhr waren die Schwimmbahnen voll wie bei einem Triathlon-Massenstart. 


Das Team der TriAS Wernau kam mit 42,6 Kilometern in der Vereinswertung mit 7 Schwimmern auf Platz 5. Die meisten Kilometer erschwamm ein DLRG-Team aus Neu-Ulm mit 274 Kilometern und 17 Personen.


Weitere Teilnehmer waren: Eike Eckert (8300m), Susanne Kloss (8000m), Martin Franke (7700 m), Bernhard Preuß (5000 m) und Andrea Vesenjak (1200m). Unser jüngster Teilnehmer  mit 9 Jahren war Noah Vesenjak, seine Schwimmstrecke betrug 300 Meter.

Danke an alle.

(Organisatorisches: Die Startgebühr von 3 Euro wurde an der DLRG-Kasse am Freibadeingang bezahlt. Dafür gab es eine Berechtigungskarte, die 24 Stunden den Zugang zum Schwimmbecken ermöglichte.)

 

Welzheimer Triathlon  -  Armin Picht auf Platz 2

beim Welzheimer Triathlon über die Distanzen 600 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen war Armin Picht (M45) erfolgreich. Mit seinen Zeiten erkämpfte er sich Platz 2, nur 20 Sekunden nach dem Erstplatzierten. In seiner stark besetzten Altersklasse finishten 48 Teilnehmern.

(Auszug Ergebnisliste: 2 684 Armin  Picht TriAS Wernau TM45 2 0:11:00 (6) 1:15 0:38:08 (5) 1:01 0:23:12 (6) 1:14:38 (15)