Cross-Duathlon Dirty-Race wird hundertprozentig seinem Namen gerecht


5 Kilometer Laufen – 15Kilometer Mountain Bike - 4 Kilometer Laufen

Schlamm, Matsch, Dreck – all das gehört zum DirtyRace dazu, dem 13. Cross-Duathlon in Murr, nördlich von Marbach am Neckar gelegen, der am 25.01.2014 stattfand.

Freudige Nachricht von Marcus Reutter aus Wernau. „Das war mal wieder ein super Rennen mit 300 Teilnehmern und die Bedingungen waren richtig „dirty“. Das Rennen war trotzdem außerordentlich schnell und ich konnte mich im vorderen Mittelfeld platzieren.“

Der Triathlet – bestritt seinen ersten Wettkampf in Form eines Duathlons. Laufen - Radfahren - Laufen. Das Schwimmen, beim Triathlon sonst erste Disziplin wurde deshalb nicht vermisst, weil sich die Teilnehmer bei Temperaturen über Null und nasser Witterung sich so richtig im Dreck suhlen konnten und sich dabei auch noch wohl fühlten wie Marcus Reutter berichtete.

Bei diesem Rennen hatten definitiv die einen Vorteil, die ihr Rad auf den zwei Radrunden beherrschten und die rutschigen Abfahrten ohne Sturz überstanden. Und so konnte Reutter die abschließenden Vier-Kilometer-Laufstrecke ohne Blessuren in Angriff nehmen. Nach 01:37:08 Stunden war Reutter (Altersklasse M45) am Ziel. Erster wurde Felix Schumann in der Altersklasse der 30jährigen in 1:08:54 Stunden.

Reutter_Dirty_r_14_CIMG2878.JPG 

Zum Bild:  Marcus Reutter (M45) von den TriAs Wernau bestand seinen ersten Härtetest 2014 beim Cross-Duathlon Dirty-Race in Murr. Für ihn, der "ein Standbein aus dem MTB-Sport hat", waren die ungewöhnlichen äußeren Bedingungen das i-Tüpfelchen. Rennen um diese Jahreszeit zeigen den Triatleten auf, wie ihre sportliche Fitness ist und motivieren für die kommende intensive Triatlon-Vorbereitungsphase.
5 Kilometer Laufen – 15Kilometer Mountain Bike - 4 Kilometer Laufen - 01:37:08 Stunden - eine hervorragende Leistung.